Test- und Vorführanlage für die Mechanische Brüdenverdichtung 

PILLER hat eine eigene (Test-)Anlage für die mechanische Brüdenverdichtung in der Produktionsstätte in China eröffnet: zur Qualitätssicherung, für Langzeittests und auch Vorführungszwecke der Maschinen im laufenden Betrieb. 

PILLER hat eine eigene (Test-)Anlage für die mechanische Brüdenverdichtung in der Produktionsstätte in China eröffnet: zur Qualitätssicherung, für Langzeittests und auch Vorführungszwecke der Maschinen im laufenden Betrieb. 

 

In dieser Testanlage für die mechanische Brüdenverdichtung wird das Betriebsverhalten der Maschine im Ganzen und von einzelnen, kritischen Komponenten im Langzeittest untersucht: Materialien und Beschichtungen bzw. innovative Werkstoffkonzepte oder systemseitige Entwicklungen, wie Regelungs- und Steuerungskomponenten, können bereits in der Entwicklungsphase neben konventionellen Qualitätsprüfungen auch reale Prozesszyklen durchlaufen. Die Entwicklungswerkzeuge unterstehen somit einer ständigen Validierung.

 

Der Anlagentyp ist ein sogenannter Fallstromverdampfer, in dem reines Wasser zirkuliert. Die Auslegung der Anlage ermöglicht es, diese sowohl im Vakuum als auch im Überdruck zu betreiben und den Volumen-/Massenstrom der Gebläse variieren zu können. Die Anlage kann mit den folgenden technischen Daten betrieben werden: 

  • Brüden-Massenstrom: 2,4 t/h - 7,0 t/h
  • Temperaturbereich: 80°C - 120°C
  • Druckbereich: 500 mbar - 2.000 mbar absolut

Qualitätssicherung setzt neue Maßstäbe

„Die neuentwickelten Maschinen, einzelne Komponenten und innovative Lösungen im laufenden Betrieb testen zu können ist ein echter Mehrwert in puncto Qualitätssicherung“ berichtet Dr. Steffen Kuberczyk, Leiter Vertrieb Global bei PILLER. „Die gesammelten Erfahrungswerte können wir so noch besser mit unseren Kunden teilen und in weitere Produktentwicklungen einbringen.“ 

 

Piller Blowers & Compressors ist bekannt für die kontinuierliche Entwicklung neuer Lösungen: Verbesserte Performance und Effizienz stehen bei Unternehmen und Kunden an erster Stelle. Auch das Thema Energieeffizienz wird weltweit immer wichtiger. Dies wird durch Innovation und höchste Produktqualität gesichert.

Langzeittest im Wasserdampfbetrieb

Derzeit wird ein beschichtetes Laufrad aus hochfestem Aluminium in einem PILLER VapoFan – einem vertikalen Brüdenverdichter für Massenströme von 200 bis 5.000 kg/h, mit PILLER Motor und Frequenzumrichter – getestet. Der Einsatz von Aluminium ist in Wasserdampfanwendungen allerneueste Technologie und ohne effektiven Korrosionschutz nicht möglich, deshalb sieht PILLER hier besondere Möglichkeiten in der Weiterentwicklung der Materialien.


Gleichzeitig wird ein neues PILLER Operation Point Monitoring (OPM) System, das Betriebsdaten messtechnisch erfasst und hinsichtlich eines kritischen Betriebs auswertet, im Test integriert. Die neue OPM stellt alle Daten in Echtzeit über einen Cloud-Service zur Verfügung. Die Betreiber sollen hierdurch frühzeitig über notwendige Wartungsmaßnahmen an den Maschinen oder kritische Auswirkungen des Prozesses auf die Hochleistungsgebläse informiert werden.


Als nächstes folgen Tests im Betrieb mit der neuesten Innovation – MADE BY PILLER: Der neueste Hochleistungs-Blower – mit Kenndaten von 17 K Sattdampftemperaturerhöhung bei einem Verdichtungsverhältnis von 1,8 und Umfangsgeschwindigkeiten von >400 m/s im Betrieb – hat sich bereits in internen standardisierten Leistungstests bewährt und wird sich nun auch in einem Langzeittest in der Testanlage beweisen. 

Präsentations- und Vorführmöglichkeiten im laufenden Prozess

Ein zusätzlicher Pluspunkt: Neben den Testmöglichkeiten bietet die Anlage auch die Gelegenheit das technische Know-How zu präsentieren. „In Hinblick auf den Ausbau der Technologieführerschaft ist dies ein bedeutender Schritt für uns. Wir positionieren uns deutlich als MVR-Spezialisten: Mit ganzheitlichen Lösungen für die Prozessindustrie – von der Maschine, über den Service und das Monitoring im Betrieb.“, so Dr. Steffen Kuberczyk.
 

PILLER Video – Einblick in die Produktion

Starten Sie das Video, verschaffen Sie sich einen Eindruck von unserer Fertigung! Welche Arbeitsstationen gibt es? Mit welchen High-End-Maschinen wird gearbeitet und wie wird die Qualität sichergestellt?