Zerspanungsmechaniker/in

Als Zerspanungsmechaniker/in stellst Du passgenaue Werkstücke für Maschinen und Anlagen in spanabhebender Technik her, d.h. Du drehst, fräst, bohrst oder schleifst z.B. Komponenten an konventionellen oder numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen. Bei der Herstellung von Werkstücken musst Du Dich intensiv mit der Einzelteilzeichnung auseinandersetzen und passende Materialien, Maschinen und Prüfmittel dafür auswählen und Du erstellst die CNC-Programme oder passt bestehende an. Nach Einrichten der Maschine überwachst Du den Fertigungsprozess, prüfst, sichest und dokumentierst die Produktqualität. Ebenso gehört das Warten und Pflegen von Maschinen und Werkzeugen zu Deinen Aufgaben.


Zerspanungsmechaniker/innen werden in vier unterschiedlichen Einsatzgebieten ausgebildet: Drehautomatensysteme, Drehmaschinensysteme, Fräsmaschinensysteme und Schleifmaschinensysteme. Bei PILLER wirst Du als Zerspanungsmechaniker/in für Drehmaschinensysteme ausgebildet.  

Einsatzgebiet:     

Drehmaschinensysteme

Ausbildungsdauer:     

3 ½ Jahre, ggf. verkürzt auf 3 Jahre

Lernorte:     

Moringen und BBS II Northeim

Ausbildung bei PILLER:     

Im ersten Ausbildungsjahr findet in unserem Ausbildungszentrum die Grundausbildung für Dich statt. Dazu zählen z.B. der Grundkurs Metall, der Grundlehrgang Zerspanungstechnik und ein CNC-Kurs. Zusätzlich absolvierst Du einen Grundkurs in Elektrotechnik und einen Schweißkurs.

 

Ab dem zweiten Lehrjahr beginnt für Dich die berufliche Fachbildung. Du wirst in der Zerspanung eingesetzt, bearbeitest dort Fertigungsaufträge und lernst die unterschiedlichen Zerspanungsmaschinen kennen. Als angehendende/r Zerspanungsmechaniker/in gehst Du in dieser Zeit für drei Monate in die Fertigung und ins Qualitätswesen und erhälst so einen Überblick über unsere Produkte. Zur Ausbildung gehört auch, dass alle Azubis intensiv auf die Abschlussprüfung Teil 1 und Teil 2 vorbereitet werden.

Prüfungen:     

Die Abschlussprüfung gliedert sich in zwei Teile. Teil 1 der Prüfung findet nach eineinhalb Jahren statt und wird zu 40% in die Gesamtbewertung einbezogen. Der zweite Teil der Prüfung zum Ende der Ausbildung zählt zu 60%. Bei beiden Prüfungen gibt es einen schriftlichen und einen praktischen Teil.


Jetzt bewerben!

PILLER Video – Einblick in die Produktion

Starten Sie das Video, verschaffen Sie sich einen Eindruck von unserer Fertigung! Welche Arbeitsstationen gibt es? Mit welchen High-End-Maschinen wird gearbeitet und wie wird die Qualität sichergestellt?